Vier Jahre ohne die Insel

Euch allen alles Gute zum Vierjährigen! 1460 Tage ist es nun her, dass wir unsere Abiturzeugnisse ausgehändigt bekommen und die einsame Insel „Schule“ verlassen haben. Den Film vom Offiabend kann ich euch heute leider noch nicht präsentieren. Mathäus braucht noch zwei Wochen. Dafür aber den Ablauf der Moderation inklusive eingiger Fotos von damals. Es handelt sich um den Zettel, mit dem ich die Moderation geübt hatte, daher sind Philipps Passagen eher dürftig getextet.

SCHULE:

H: Meine Damen und Herren. Herzlich willkommen zum Abiball der Abiturientia 2006 d. städt. Gym. Goch. Ganz besonders begrüßen: v. Eickels und Frau Schoofs.
Wir beide möchten Sie an diesem Abend durch das Programm – hier und bei ter Kelling – führen.
P: Musik Anmoderation
Musik
Reden
H: Da hats jetzt schon einiges auf die Ohren gegeben, wollen wir die Augen also nicht vernachlässigen. Nadine und ihre Rock’n’Roller sorgen jetzt für etwas Auflockerung.
P: anschl. wieder Reden
Rock’n’Roll
Reden
Musik
H: Nun zu den wichtigsten Personen, die uns in den letzten Jahren begleitet haben: Es folgen die Reden unserer Stufenkoordinatorin Frau Schoofs und unseres Direktors Hrn. v. Eickels.
P: noch länger mit uns zu tun
Reden
Zeugnisvergabe

TER KELLING:

P: Magen voll – Programm weiter – lustigerer Teil d. Abends
H: Thema „rabinson Crusoe“ genommen, weil es so schön die Quadratur des Kreises aufzeigt. Schule gehasst, aber dort kam man klar, kannte sich aus. Freigelassen von den Kannibalen auf der Insel in der freien Marktwirtschaft jetzt keine Geborgenheit mehr. Schwierig hier zurecht zu finden. Die so verhasste Insel erscheint in neuem Licht.
P: zugetragen / Umstände, wie auf Insel gekommen
Video
P: Ausrüstungsgegenstände / Vorstellung d. Lehrer

H: schnell bemerkten sie, dass sie auf dieser Insel nicht alleine waren. Irgendwas im Verborgenen beobachtete sie schon die ganze Zeit über – ständig in Angst wussten sie die Gefahr nicht richtig einzuschätzen >> nach längerem Studieren der Insel konnten sie die heimlichen Beobachter als Kannibalen identifizieren. Aufgrund ihres Verhaltens gaben die rabinsons ihnen den Namen Pädagogis Stupidis.
P: Nach längerem Beobachten war klar: Keine große Gefahr von den meisten

H: trotz ihrer eher begrenzten Möglichkeiten gelang es ihnen allerdings doch, einen von uns Gestrandeten in ihre Gewalt zu bringen
>> in haarsträubender Aktion schafften es die rabinsons jedoch den zunächst fremden Freitag aus den Fängen der Kannibalen zu befreien. Leider beherrschte Freitag die Sprache der Rabinsons nicht.
P: Ankündigung Musik
Abiband

H: Schnell freundeten sich die Rabinsons und Freitag an. Als Dank wollte Freitag den anderen Gestrandeten sein Wissen u. s. langjährig. Erfahrung über d. Leben auf d. Insel vermachen.
Zusammengefasst in seinem Buch „Einsam auf der Insel – Von leeren Körpern umgeben“ – erschienen im Reclam-Verlag für 9,90 Mark. ISBN-Nr. 345612051
P: vegetarische Kannibalen Becker & Bremer
H: Gezwungenermaßen vertiefte sich Kontakt zw. Rabinsons & Kannibalen, da die Gestrandeten auf die furchteinflößenden Raubmenschen angewiesen waren.

Kannibale Becker lehrte den historischen Kontext der Insel. Immer nach dem Motto: Krisen, Kriege und Klamauk.
Sketch
Off P: Kannibale Prillwitz-Sketch
Sketch
Off H: Da es immer noch eklatante Kommunikationsschwierigkeiten zwischen den Parteien gab, versuchten die Kannibalen den Gestrandeten ihre Sprache beizubringen. Nicht immer mit Erfolg gekrönt.
Sketch
Off P: Anmoderation Sketch v. Kempen
Sketch

P: Vroni – Religiösität
H: Kannibalen erlaubten den Getsrandeten Exkursion auf Nachbarinsel. 43 rabinsons schwammen 12 Std. durch das weite Meer und kamen schließlich auf der Insel Praha an.
5 Tage lang Erholung von den Strapazen auf d. Kannibaleninsel.
Pragvideo

P: Kämpfe / Kannibalin Schoofs
H: Zu einem ganz heißen Duell kam es dann noch einmal kurz vor Verlassen der Insel: Beim 1Live Schulduell machten die rabinsons eine sehr gute Figur und schafften es bis ins Finale.
Video
Im Finale bedurfte es der Hilfe von Kannibalin Klump, um zum Ziel zu gelangen. Reglement auf der Insel umgedreht und der Kannibalin etwas beigebracht. Es stellte sich heraus, dass wir dieser Kannibalin wirklich vertrauen konnten.
Video
P: Spiel
Literarisches Quartett

direkt im Anschluss: Mädelstanz & Männertanz

H: Dafür, dass die Kannibalen bzw. unsere Lehrer uns so lange Jahre haben ertragen müssen, sollen sie heute auch nicht leer ausgehen.
Großes Dankeschön noch mal an v. Eickels und Frau Schoofs. Bitte auf die Bühne. (Blumen)
Dank auch an unsere Sekretärinnen, die auf unsere Anfragen stets eine Antwort parat hatten und uns immer schnellstmöglich eine Schulbescheinigung ausgestellt haben.
Übergabe an weitere Übergeber.
Geschenkübergabe

P: Ankündigung Abiband
Abiband
P: Abschied
H: Wir wünschen allen Neuansiedlern auf der Insel viel Erfolg beim Kampf ums Überleben. Wir feiern jetzt erst einmal ausgiebig.

nach oben

Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.